Namibia Reiseziele, Kunene, Epupa Falls, Himba, Windhoek, Safaris, Tierwelt, Rafting...
Africa Adventure - Travel Information for Southern Africa
Home > Namibia > Andere Reiseziele
Henties Bay Jagen im Süden Namibias Kayakfahren auf dem Kunene Der Kunene Fluss
Sesriem Cañon und Sossusvlei Lüderitz Swakopmund .
.
Lüderitz - eine reiche Geschichte
Lüderitzbucht ist eine malerische Stadt, die an der zerklüfteten Küste im Süden Namibias, 335 km westlich von Keetmanshoop an der B4 liegt.

Die erste Person, die nachweislich hier im Jahr 1488 an Land ging, war Bartholomeu Dias als er nach einem Weg in den Osten suchte. Er nannte die Bucht “Angra Pequena” und errichtete ein Padrao (Kreuz) an der Stelle, die heute als Diaz Point bekannt ist. 

Im 18ten und 19ten Jahrhundert war Angra Pequena das Zentrum für unterschiedliche Aktivitäten wie z.B. Angeln, Robben- und Walfang, Bergbau und das Sammeln von Guano auf den nahen Inseln. Der Hafen wurde zum Export von Fleisch an britische Truppen genutzt, die auf St. Helena und den Ascension Islands stationiert waren.

Im Jahr 1883 sandte der Bremer Kaufmann, Adolf Lüderitz, seinen Abgeordneten Heinrich Vogelsang nach Angra Pequena. Er kaufte dem Namahäuptling Joseph Fredericks ein Stück Land ab, das um Angra Pequena lag. Dieses Gebiet wurde später von Deutschland annektiert - ihre erste Kolonie! und Angra Pequena wurde später in Gedenken an Adolf Lüderitz in Lüderitzbucht umbenannt.

1908 wurde landeinwärts, ca. 10 Kilometer von Lüderitz entfernt, der erste Diamant gefunden. Dieser Fund löste den großen Diamantenrausch aus. Städte wie Kolmanskop, Elizabeth Bay und Pomona (um nur einige zu nennen) wuchsen wie Pilze aus dem Boden und bildeten die Region, die als das “Sperrgebiet” bekannt ist. Heute kann man diese “Geister” Städte auf organisierten Touren von Lüderitz aus besichtigen.

Die Wirtschaft von Lüderitzbucht hatte im Laufe ihres 120-jährigen Bestehens einige Höhe- und Tiefpunkte. Ihr derzeitiger Aufschwung baute sich langsam aber stetig nach der Jahrhundertfeier im Jahr 1983 auf und fand hauptsächlich im Bereich des Tourismus und durch unterschiedliche Investoren, die kleine bis mittelgroße Betriebe unterstützten, statt. Seit Namibias Unabhängigkeit im Jahr 1990 wurde Lüderitzbucht auch für Großinvestoren (hauptsächlich in der Fischindustrie) attraktiver. Die Wiedereröffnung der Elizabeth Bay Mine trug ebenfalls zum wirtschaftlichen Wachstum der Stadt bei.

Heute ist Lüderitzbucht eine betriebsame Stadt, die aufgrund der hohen Einwohnerzahl (sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitslose) aus ihren Nähten zu platzen droht. In Bezug auf die Architektur hat sich der “alte” Stadtteil von Lüderitzbucht die kolonial-deutsche Atmosphäre bewahrt. 

Dem Reisenden stehen hier unterschiedliche Unterkünfte zur Auswahl: 5 Hotels, 11 Gästehäuser, 2 Backpacker Hostels sowie Campingeinrichtungen und einige Bungalows. Darüber hinaus gibt es in der Stadt 3 Banken, verschiedene Supermärkte, Geschäfte, eine Post, Restaurants, Pubs und die Entwicklung einer Waterfront. Die nächste Phase dieses Bauprojektes soll 2004 beginnen.

Und nicht zuletzt können Sie unterschiedliche Touren, entweder in Ihrem eigenen Fahrzeug oder mit diversen, ortsansässigen Touranbietern, in und um Lüderitzbucht unternehmen.

Diese Information stellte uns freundlicherweise Lüderitz Safaris & Tours zur Verfügung..
Copyright by Africa Adventure Tourist Information cc - Alle Rechte vorbehalten.
Africa Adventure und Africa Adventure Travel sind eingetragene Markenzeichen von Africa Adventure Tourist Information cc
Copyright, Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz